Blumen zur optischen Trennung

Bockshornklee und Bockshornkleesamen [3]

Hi zusammen,

heute hab ich mehr durch Zufall einen interessanten Beitrag im Bayrischen Rundfunk gesehn.
Dort stellte Pater Kilian Saum seine Top 3 der Heilpflanzen vor...unter anderem auch Bockshornklee...

Die Samen des Bockshornklee wirken schmerzlindernd und fördern den Stoffwechsel. Sie sollen gut gegen graue Haare und für gute Leberwerte sein.

Sie können die Bockshornkleesamen wie Pfeffer mit einer Mühle übers Essen geben.

Teemischung: 

Pater Kilian empfiehlt aber noch etwas anderes, was er selbst zur Reinigung der Leber trinkt, nämlich einen Tee aus Bockshornkleesamen kombiniert mit Mariendistel. Hierfür sollten Sie Bockshornklee und Mariendistel extra ansetzen, denn die Bockshornsamen werden als Kaltauszug hergestellt. Nehmen Sie die Samen und gießen Sie sie mit kaltem Wasser auf. Die Samen quellen ein wenig auf. Seihen Sie es ab und geben Sie den Tee aus Mariendistel hinzu.


Von der Mariendistel werden die Früchte verwendet. Nehmen Sie 1 TL und zerstoßen Sie die Früchte zunächst leicht im Mörser. Diese werden dann mit 1/8 L heißem Wasser übergossen und müssen 10 Minuten ziehen. Dann können Sie den abgekühlten Mariendisteltee mit dem Kaltauszug aus den Bockshornkleesamen hinzugeben. Trinken Sie täglich eine Tasse von der Teemischung.

Nachtrag: Pater Saum empfiehlt als maximale Tagesdosis 6 g

Quelle: auch hier nachzulesen - http://www.br-online.de/umwelt-gesundheit/thema/pater-kilian/wichtigste-heilpflanzen.xml

...da waren wirklich auch für mich wieder neue Erkenntnisse dabei lächel

P.S. Link aktuallisiert

Liebe Grüße Dagmar

04.07.2007 00:04 | geändert: 12.07.2007 07:45


3 Beiträge aus diesem Thread wurden in einen neuen Thread verschoben:

Haarausfall

30.06.2016 17:13


Beitrag schreiben (als Gast)

Beim Verfassen des Beitrages bitte die Forenregeln beachten.

Die Antwort wird nach der Überprüfung durch einen Moderator freigeschaltet.

[BBCode-Hilfe]