Zur Navigation

Mönchspfeffer und die Libido [27]

... 7 Monate später ...

261 Jo0

Manche Psychopharmaka erhöhen auch die Libido. zwinker

Bei mir scheint Testosteron etwas abgesenkt zu sein und Östrogen etwas höher, das scheint bei mir der Auslöser für eine extrem erhöhte Libido.
Wenn ich das kompensiere normalisiert sichs wieder und ich werde ausgeglichener, in allen Belangen. Aber Kräuter haben bei mir bisher leider rein gar nichts bewirken können. Schade!

02.04.2017 18:15 | geändert: 02.04.2017 18:18

... 10 Monate später ...

262 Falyne (Gast)

Hallo allerseits, da dieses Forum über so viele Jahre so fleißig gepflegt wurde und auch mir geholfen hat, möchte ich nun auch einen kleinen Teil beitragen. Ich nehme MP seit drei Tagen ( Dosierung 4mg 6-0-2) und merke einen Effekt. Von zuvor mehrmals wöchentlich Verkehr oder SB, bin ich nun seit 4 Tagen weitestgehend ohne größeren Druck und Spannung ausgekommen. Weswegen ich vorallem auch schreibe, ist neben der bei mir erstaunlicherweise wirklich feststellbaren Wirkung eine Nebenwirkung: Reflux / Sodbrennen. Nicht dramatisch aber für mich eindeutig im Zusammenhang mit MP. Behandle es mit Pantoprazol einmal täglich so lange ich es brauche. Viele liebe Grüße, Falyne
Ps: androcur hilft natürlich direkt, ich wäre aber vorallem im Hinblick auf Langzeitfolgen wie gut/ bösartige Lebertumoren sehr vorsichtig undwürde es nur nach einer ausgewogenen Nutzen-Risikoabwägung einnehmen.

19.02.2018 23:00

263 Lotti

Dank dir, Falyne lächel



Liebe Grüsse, Lotti

19.02.2018 23:26

... 6 Monate später ...

264 Kapuziner

Hallo,
auf der Suche nach Möglichkeiten zur Verringerung, bzw. dem Verlust der Erektion ohne chemische Mittel bin ich nach sehr langer Zeit durch Zufall über den Einsatz von Mönchspfeffer (MP) über einen anderen Verweis auf eure Seite gestoßen.

Der Eintrag ist ja zwar schon sehr alt aber beschäftigt wohl immer wieder viele Männer.

Nachdem ich mir die vielen Seiten durchgelesen habe, sind die Interessen zwar in etwa gleich, aber die Wirkung von MP doch sehr unterschiedlich.
Besonders was die Einnahmemenge angeht.

Meine Absichten bezüglich der Wirkung von MP sind wohl noch etwas anders als bei den meisten anderen Männern hier,die ihre Libido verringern wollen aber nicht den Verlust einer Erektion.

Zu mir: lch bin aktuell 46 Jahre alt, verheiratet mit einer 17 Jahre jüngeren tollen Frau und habe mittlerweile zwei fast erwachsene Kinder.
In der Vergangenheit hatte ich mich schon immer sehr viel selbst befriedigt aber wiederum wenig Lust auf meine damalige Frau. Die Situation hat sich bei meiner jetzigen Frau nicht geändert.

Einer schrieb hier, das er eine Vasektomie durchführen lassen wollte. Dies habe ich ebenfalls bereits vor 10 Jahren machen lassen und konnte hierdurch keine Verringerung der Libido feststellen - eher im Gegenteil.
Wenn meine Frau und ich dann mal intim werden, dann ist es auch so, daß mein Durchhaltevermögen gering ist und sehr schnell einen O habe.

Weil die Gesamtsituation für meine Frau aber auch für mich unbefriedigend ist, haben wir nach Lösungen gesucht um meine SB zu verhindern.
Hierdurch kamen wir 2012 zur keuschhaltung des Mannes - in dem Fall von mir.
Dies praktizieren wir nun auch seit über vier Jahren intensiv durch Dauerverschluss.
Anfangs erhöhte es auch meine Lust auf meine Frau, aber seit guten zwei Jahren ist zwar die Aufmerksamkeit gegenüber ihr noch immer hoch, aber die Lust auf Sex trotzdem wieder sehr gering und der O ist nun noch schneller als je zuvor. Mit viel Konzentration eine knappe Minute.
Auch aufgrund unserer Beziehungsform aber besonders auch weil die nächtliche Erektion noch wie früher vorhanden ist und durch den Verschluss zum einen schmerzhaft aber auch schlafraubend ist, suche ich nach einer Möglichkeit diese gänzlich zu unterbinden.
Chemische Produkte ermöglichen dies zwar zuverlässig und schnell, aber sie sind rezeptpflichtig und haben starke Nebenwirkungen.

Hoffentlich habe ich bis hierhin nicht zu weit ausgeholt und die Leser gelangweilt. Ich wollte nur meine Situation und Gründe offen legen. Ansonsten einfach löschen.

Speziell über die Dosierung für Männer von MP findet Mann gar nichts.
Hier liest es sich zwar schon extrem, aber eine einmalige Einnahme am Tag reicht scheinbar nicht aufgrund der kurz anhaltenden Wirkzeit. Über eine mehrmalige Einnahme wird Mann nicht umhin kommen. Hierbei denke ich, daß es eine Mindestdosis von 6 morgens und 6 Abend sein müssen.

Wein mein Ziel nicht Senkung der Libido ist, werde ich die Dosis sofort erhöhen, speziell für die Nacht.
Seit zwei Tagen nehme ich 2x 10 Tabletten 'a 4mg,, dies entspricht also 800mg.
Eine Wirkung tagsüber kann ich zwar bereits feststellen, aber nachts hat sich noch nichts geändert. Es ist untenrum ein dumpfes wohliges Gefühl. Ob ich eine Erektion herbeiführen könnte kann ich ja nicht testen.
Im Prinzip fühlt es sich bisher aber so wie von anderen beschrieben an.
Nebenwirkungen kann ich bisher keine feststellen.
Wenn sich bei dieser dosis nichts sonderlich ändert, werde ich sie nach einer Woche verdoppeln.

Einer hatte hier geschrieben (ich habe leider gerade nicht den Namen) das er MP in getrockneter Form zu sich nahm und genau den Effekt erreicht hatte den ich erzielen möchte.
Wäre schön wenn er hier noch mitliest und sich bei mir melden würde. Meine Mailadresse ist hinterlegt.

Aber eine Frage kann mir hierzu sicherlich auch hier beantwortet werden. Es handelt sich um die Frucht, richtig?
Diese ist in zwei Formen erhältlich, gemahlen oder ganz, welche ist richtig?
Wie wird die dann genau eingenommen, einfach so trocken?

Würde mich über Antworten und Kontakt freuen und werde nach einiger Zeit gerne wieder berichten ob sich, in welcher Form auch immer, eine Wirkung eingestellt hat bei mir.

LG, Kapuziner

24.08.2018 19:47

265 Lotti

Hallo Kapuziner,

dank dir für deinen offenen Bericht. Gibt keinen Grund etwas zu löschen.
Hier lesen noch erstaunlich viele Leute mit, auch wenn nicht viel geschrieben wird. Diese Homepage hier ist in den Suchmaschinen nach hinten gewandert, weil ich auch schon lange nicht mehr dran gearbeitet habe, von daher ist hier ziemlich ruhig. Aber viele Leute haben das Thema abonniert, von daher ist schon Möglich dass noch Antworten kommen.

Ja, bei MP ist die Frucht gemeint. Wie die Leute es einnehmen kann ich dir nicht sagen, aber einige nehmen Fertigpräparate. Ich hoffe da melden sich noch Leute.

Aber halte uns bitte mal auf dem Laufenden. Wie du siehst ist das Thema noch immer (oder immer wieder) aktuell und es gibt doch viele Leute die, so wie du jetzt, hier landen und sich erstmal durch die vielen Beiträge lesen bevor sie - wenn überhaupt - etwas schreiben. Ich wünsche dir auf jeden Fall dass du erreichst was du erreichen möchtest und drücke dir alle Daumen.

Liebe Grüsse, Lotti

24.08.2018 23:49

266 Kapuziner

Hallo,
nachdem ich nun etwas über zwei Wochen MP in Kapselform nahm, habe ich diesen Selbstversuch abgebrochen und mir keine neuen gekauft.
Das anfänglich beschriebene Gefühl blieb nach einigen Tagen aus und konnte keine Veränderung feststellen. Somit erhöhte ich schnell die Dosis auf bis zu 3x 20 Kapseln und zusätzlich ca 100 Tropfen.
Nach ungefähr 1,5 Wochen hatte ich knapp 2 Tage eine Art Ohrensausen und leichtes Kribbeln oder Jucken am Körper. Diesem entgegnete ich mit weiterer Einnahme von Citiricin das ich aufgrund meiner Allergie täglich nehmen muss.
Ob dies eine Nebenwirkung von MP war oder einen anderen Auslöser hatte kann ich nicht sagen.
Eine gewünschte Veränderung durch die Einnahme kann ich nicht bestätigen.
Zur Erinnerung, ich werde dauerhaft keusch gehalten und mein Ziel war es, speziell die nächtlichen Erektionen dauerhaft auszuschalten.
Ob es nun Einbildung ist oder die Hoffnung und Beobachtung einer Veränderung war weiß ich nicht, aber für mich gefühlt habe ich genau das Gegenteil bewirkt.
Ich wachte noch immer nachts auf und musste eine längere und sogar stärkere Erektion feststellen.
Nachdem ich jetzt MP abgesetzt habe, bin ich der Meinung, daß es auch wieder auf das alte Maß wie vorher verringert hat.

Ich habe den Bericht über die Einnahme von Früchten auch wieder gefunden und es war ein Gastbeitrag von einem Andreas, bereits aus dem Jahr 2010.
Ich werde jetzt nochmal überlegen, ob ich mir ebenfalls diese Früchte beschaffen und einen neuen Versuch starten werde.
Hierüber werde ich dann gerne ebenfalls berichten.
Fazit: Die Kapseln bringen trotz hoher Dosierung keinerlei Erfolg.

Gruß, Kapuziner

08.09.2018 09:24

267 Lotti

Hallo Kapuziner,

sorry dass die Freischaltung so lange ging, ich stell dich mal um dass deine Beiträge gleich durchgehen. Ich war im Urlaub.

Tut mir richtig leid dass sich bei dir die gewünschte Wirkung nicht eingestellt hat. Aber halte uns bitte wirklich auf dem Laufenden. Irgendwie wird das Thema noch immer sehr häufig aufgerufen. Schade dass sich von den alten Schreibern keiner meldet.

Ich wünsche dir alles Gute!

Liebe Grüsse, Lotti

12.09.2018 17:34

Beitrag schreiben (als Gast)

Die Antwort wird nach der Überprüfung durch einen Moderator freigeschaltet.







[BBCode-Hilfe]